Agile Testing Days

 

In diesem Interview dreht sich alles um die Agile Testing Days. Richard Seidl, Experte für Software-Test und Mitautor des Buches „Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität“, spricht mit Uwe Gelfert über die Agile Testing Days, die vom 10. bis 13. November in Potsdam stattfinden werden.

 

 

Uwe, die Hanser Update Leser kennen Dich ja bereits als Interview-Partner von Thomas Sillmann zur Mobile App Europe (MAE). Nun steht die nächste Veranstaltung an, die Agile Testing Days vom 10.-13. November in Potsdam. Welche Themen und Schwerpunkte werden uns da erwarten?

In diesem Jahr dreht sich alles darum, wie das Software Testen bzw. das agile Testen in der Zukunft aussehen kann und wird. Unser diesjähriges Motto lautet: „The Agile Movement Is Thriving! How Does It Affect the Future of Software Testing?“. Als konkrete Themenschwerpunkte stehen Folgende auf dem Plan: Exploratory Testing, DevOps, Heuristics, Scaling Agile, Agile Management & Leadership, Continuous Improvement, Retrospectives, Thought Development and Collective Intelligence.

 

Die Agile Testing Days finden ja bereits zum 6. Mal statt. Welche Entwicklungen und Veränderungen hast Du in diesen Jahren wahrgenommen?

In den ersten Jahren der Konferenz kamen fast ausschließlich Tester zu Besuch und es wurde oft darüber debattiert, dass die Tester und Entwickler besser miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten müssen. Mit der Zeit wurde das Teilnehmerfeld vielschichtiger und es wurde zunehmend ein kontinuierlicher Dialog zwischen den beiden Fraktionen geschaffen. Heute ergänzen sich beide Parteien wundervoll und lernen von- und miteinander. Außerdem haben wir wahrgenommen, dass einige der 500 Teilnehmer jedes Jahr aufs Neue regelrecht zu den Agile Testing Days pilgern und sich schon Wochen, teils Monate im Voraus intensiv darauf vorbereiten.

 

Mit Lisa Crispin, Janet Gregory und David Evans sind wieder bekannte Keynote-Speaker am Start. Mit wem können wir dieses Jahr noch rechnen?

Wir haben in diesem Jahr ein tolles Aufgebot! Mit dabei ist Wikispeed-Gründer und TEDx Speaker Joe Justice, der neben Keynote und Tutorial auch noch eine Car Build Party schmeißen wird; dabei werden wir innerhalb von nur wenigen Stunden mit Hilfe von SCRUM und der tatkräftigen Unterstützung unserer Teilnehmer ein richtiges Auto zusammenbauen. Unter anderem erwarten wir noch Bob Marshall, der in der Szene bekannt ist als „Flowchain Sensei“ und Alan „The Evil Tester“ Richardson. Neben den internationalen Größen, sind wir besonders stolz mit Fanny Pittack (Axel Springer) und Alexander Schwartz (Nokia/Here) ein deutsches Keynote-Duett ankündigen zu können. Auch abseits der Keynote-Ebene sind natürlich Koryphäen vertreten: Matt Heusser, Jeff „Cheezy“ Morgan und Markus Gärtner, um nur Einige zu nennen.

 

Du hast gesagt, dass ihr dieses Jahr 500 Teilnehmer erwartet. Was macht die ATD so erfolgreich gegenüber anderen Konferenzen in dem Umfeld?

Als Konferenz haben wir immer versucht, mit der Zeit zu gehen und haben uns stets entsprechend weiterentwickelt, indem wir den Bedürfnissen der Community nachgekommen sind und für die nötigen Impulse gesorgt haben. Bei uns liegt der Fokus vor allem auf „Learning by Doing“. Besonders die Sessions an den Nachmittagen sind ausschließlich interaktive Hands-on Workshops. Zudem wurden die Agile Testing Days zu einer Art Familientreffen der weltweiten Agile Testing Community. Die Zusammenkunft von internationalem Know-how ist dabei der attraktive Anreizpunkt. Nebenbei bieten wir auch immer wieder tolle und noch nie dagewesene Highlights, wie zum Beispiel die Finalrunde der 1. offiziellen Software Testing Weltmeisterschaft. Weiterhin die schon erwähnte und erstmalig in Europa stattfindende Agile eXtreme Manufacturing Car Build Party oder unsere beliebten Social Events, wie zum Beispiel die Agile Games Night, Nerds Karaoke und unser berühmtes Kostümfest, die Carnival Award Gala.

 

Nun, dann werde ich mal überlegen wie ich mich zur Carnival Night verkleide. Als Bug zu gehen ist wohl recht einfallslos. Vielen Dank für das entspannte Interview und den Blick hinter die Kulissen der Agile Testing Days.

Richie, auch ich bedanke mich recht herzlich für Deinen Besuch und das angenehme Interview! Bis bald im November!

Baumgartner/Rauter/Tanczos, Agile TestingErfahren Sie mehr über unseren Autor Richard Seidl und sein gemeinsames Buch mit Manfred Baumgartner, Martin Klonk, Helmut Pichler und Siegfried Tanczos: „Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität“. Gerne lesen Sie dazu auch seinen Beitrag Tester vs. Technical Debt.