Autor: Dieter Rösner

Dieter Rösner ist Geschäftsführer der CONTRAIN GmbH, die sich mit Training und Consulting befasst und Kooperationsparter der bor!sgloger consulting GmbH ist. Seine Kernkompetenz ist Managementtrainer, Business-Coach und Organisationsentwickler. Bei Hanser erscheint im September sein Gemeinschaftswerk mit Boris Gloger Agile Selbstorganisation braucht Führung.

Selbstorganisation braucht Führung – Boris Gloger und Dieter Rösner im Interview

Letzten Herbst ist bei Hanser das Buch „Selbstorganisation braucht Führung“ der beiden Autoren Dieter Rösner und Boris Gloger erschienen. Inzwischen konnten Sie bereits zwei Fachbeiträge von Dieter Rösner im Blog verfolgen. Nun haben wir mit den beiden ein Interview geführt. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht Ihnen die Hanser Update Redaktion! (mehr ...)
von Boris Gloger, Dieter Rösner und Hanser Update Redaktion | 15. Januar 2015 | IT- & Projektmanagement | Kommentare deaktiviert für Selbstorganisation braucht Führung – Boris Gloger und Dieter Rösner im Interview
  • Rösner, Führung, Selbstorganisation und integratives Schnittstellenmanagement in (agilen) Unternehmen

Führung, Selbstorganisation und integratives Schnittstellenmanagement in (agilen) Unternehmen

Agile Unternehmen sind in der Regel durch ein hohes Maß an Komplexität gekennzeichnet. Selbstorganisierte Teams arbeiten mit Linienfunktionen eng zusammen, große Projekte haben viele Stakeholder und Themen wie Kundenorientierung erfordern funktionale Zusammenarbeit, Abstimmung, Kommunikation. Dies bedeutet, dass ein wesentlicher Anteil der Arbeit heute an sogenannten Schnittstellen getan wird. (mehr ...)
von Dieter Rösner | 27. Oktober 2014 | IT- & Projektmanagement | Kommentare deaktiviert für Führung, Selbstorganisation und integratives Schnittstellenmanagement in (agilen) Unternehmen

Das Ende der Helden in der Führung oder was brauchen eigentlich die Geführten?

Immer wieder wird in Abständen in einschlägigen Publikationen zu den Themen Führung und Management der Sinn des Heldenhaften, der Held als eine historische „Modellvariante“ von Führung, in Frage gestellt, bzw. gleich ganz totgesagt. Ich stieß beim Lesen der Januarausgabe der Zeitschrift Training aktuell wieder einmal auf dieses Thema. In dieser Aussage ist zu lesen, dass „das Heldenbild nicht mehr zur heutigen Arbeitswelt passt, der Held hat ausgedient“ (Training aktuell 01.2014, S. 3). (mehr ...)
von Dieter Rösner | 28. August 2014 | IT- & Projektmanagement | Kommentare deaktiviert für Das Ende der Helden in der Führung oder was brauchen eigentlich die Geführten?